Verhinderungs- & Familienpflege

Verhinderungspflege:

Auszeiten für pflegende Angehörige. Pflegebedürftige, die von ihren Angehörigen zu Hause versorgt und betreut werden, erhalten Verhinderungspflege, wenn ihre Angehörigen eine Vertretung brauchen. Das können stellvertretend Pflegehilfskräfte, Angehörige, Verwandte, Nachbarn oder Freunde sein. § 39 im Sozialgesetzbuch Elf (SGB XI) regelt Leistungen, Umfang und Kosten der Verhinderungspflege. Pflege.de klärt die Voraussetzungen, den Anspruch auf Verhinderungspflege und ermutigt die pflegenden Angehörigen, dieses Angebot wahrzunehmen.

Familienpflege:

Bei Erkrankung des betreuenden Elternteils unterstützen wir Sie in der Versorgung des Kindes / der Kinder bis zum 12. Lebensjahr, indem wir unsere Hauswirtschaftskräfte bei Ihnen einsetzen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren